Qualitätsauszeichnung Klassenfahrten – Jugendtours

2020 – Corona­virus bremst Schulfahrten

Schulfahrten im Sommer 2020

Im März 2020 kam das schulische Reisen in Deutsch­land komplett zum Er­liegen. Zehn­tausende Schul­fahrten wurden um­gebucht und storniert. Für die Akteure des Kinder- und Jugend­reisens, die Schulfahrten­veranstal­ter, die Unter­künfte, Jugend­herbergen, Beförderungs­unter­nehmen und Programm­anbieter, begann eine dramatische Odyssee, die die Unter­nehmen in ihrer Existenz be­droht und deren Ende noch ungewiss ist.

Jugendtours hat die Prä­mierung von Unter­künften für das Jahr 2020 aus­gesetzt. Es waren einfach zu wenige Schul­klassen vor Ort, um eine Wertung vor­nehmen zu können.

Dennoch: Auch im Sommer 2020 führte Jugend­tours – ganz ohne staatliche Zuschüsse und als einer der wenigen deutschen Jugendreise­veranstalter – Ferien­lager und Jugend­reisen durch. Dass viele Kinder und Jugend­liche kurz nach der Corona-Krise wieder ohne die Eltern risikoarm auf Ferien­reise gehen konnten, ist ein kleines Wunder. Das war nur möglich, da Jugendtours zusam­men mit den Bus­betrieben, den Leistungs­partnern vor Ort, den Unter­künften und den örtlichen Gesundheitsbehörden individuelle Corona-Hygienekonzepte ausgear­beitet und an­gewandt hat. Insbe­sondere die Mit­arbeiter*innen der Unter­künfte sahen sich in der Praxis mit immer neuen Heraus­forderungen kon­frontiert: Letztlich jedoch fanden alle Beteiligten die richtigen Ant­worten!

Die folgenden Unter­künfte haben im Sommer 2020 unter er­schwerten Beding­ungen verantwortungsbewusst Ferien­lager von Jugendtours beher­bergt, teilweise in strikter Umsetzung erweiterter Schutzstandards. Jetzt stehen diese Unterkünfte für Schul­fahrten und die Unter­bringung von Schul­klassen bereit. Indem wir sie hier nennen, sagen wir Danke!